Der künstlerische Leiter

Bernd Peter Fugelsang, Dirigent

 

Bernd Peter Fugelsang, in Düsseldorf geboren, studierte sein Hauptfach Oboe an der Robert-Schumann-Hochschule in seiner Heimatstadt. Bereits während des Studiums konnte er bei den Düsseldorfer Symphonikern (GMD David Shallon) und an der Deutschen Oper am Rhein (GMD Hans Wallat) wertvolle Orchestererfahrung sammeln. Meisterkurse bei Lajos Lencses (SWR Stuttgart) ergänzten seine Studien. Auch später besuchte er weitere Meisterkurse für Oboe bei Gregor Witt (Staatskapelle Berlin, 2009 und 2014) und Albrecht Mayer (Berliner Philharmoniker, 2010).

 

Fugelsang

Nach dem Studium folgten verschiedene Aushilfstätigkeiten bei namhaften Orchestern wie beispielsweise dem Folkwang-Kammerorchester Essen, der Klassischen Philharmonie Bonn oder auch bei den beiden Orchestern des WDR Köln. 1999 wurde er für 6 Monate als stellvertretender Solo-Oboist zum National-Kibbuzim-Orchestra of Israel eingeladen. Aushilfstätigkeiten beim Jerusalem Symphony Orchestra unter David Shallon schlossen sich in dieser Zeit an. Neben beruflichen Erfahrungen im Personal- und Orchestermanagement ist er seit April 2004 Oboist im Musikkorps der Bundeswehr Siegburg, repräsentatives Konzertorchester der Streitkräfte (ehem. Stabsmusikkorps Bonn), tätig. Konzertreisen, Kammermusik und die Betreuung des Sinfonieorchesters an Matthäi in Düsseldorf als Orchestermanager gehören ebenfalls zu seinen musikalischen Aktivitäten.

Von 2001 bis 2011 leitete er das jährlich stattfindende Orchesterseminar an der Landesmusikakademie NRW (BDLO/Bund Deutscher Liebhaber Orchester) und unterstützte ehrenamtlich als Vorstandsmitglied des BDLO Landesverbandes NRW dessen Tätigkeiten.

Nach vielen Jahren als Oboist im Orchester begann er 2007 mit seiner Dirigentenausbildung.

Zu seinen Lehrern gehören Prof. Oliver Leo Schmidt (Essen), Prof. Gunter Kahlert (Weimar) und Prof. Thomas Gabrisch (Düsseldorf). Neben den privaten Studien erweiterte er seinen dirigentischen Bereich durch ein zusätzliches Studium bei Prof. Jan Cober (Maastricht) und schloss mit einem glänzenden „Bachelor“-Examen diesen Studiengang im Mai 2013 ab.

Bernd Peter Fugelsang baute sich seit dem Studium und besonders ab 2003 kontinuierlich sein „Netzwerk“ aus Berufskollegen zu einem festen, großen Orchester aus und gründete 2011 mit einem bemerkenswerten, international viel beachteten Gründungskonzert hieraus die „Camerata Louis Spohr“ (siehe „Geschichte“). Er ist nicht nur der musikalische Leiter der Camerata, sondern formiert sie in Personalunion als Manager und optimiert sie je nach Größe der geplanten (Chor-) Konzerte. Darüber hinaus ist er auch Dirigent und musikalischer Leiter der „Neuen Operette Düsseldorf“ . Hier geht er seiner Verbundenheit zur „Welt“ der Bühne erfolgreich nach und koordiniert dabei musikalisch Solisten, Chor, Ensemble und Orchester.

Seine großen Vorbilder sind Carlos Kleiber und Leonard Bernstein. Darüber hinaus schätzt er den amerikanischen Dirigenten und Bernstein-Schüler John Axelrod sehr wegen seines charismatischen Dirigierstils und seiner menschlichen und kulturellen Haltung in seiner Arbeit mit den Orchestermusikern. Durch den persönlichen Kontakt mit John Axelrod entstand mittlerweile ein sehr positives „Mentoring“.